„Tag der öffnenden Tür“: Protest gegen Schutzstreifen an der Heeper Straße u.a.

4. Oktober 2019 (Fr), 15:00
Heeper Straße / Einmündung Kronenstraße

Wir protestieten dagegen, dass gegenwärtig mehrere Bielefelder Straßen mit sogenannten Schutzstreifen umgebaut werden. Für uns wird der Radverkehr durch eine solche Straßengestaltung nicht gefördert, eher werden Menschen von der Nutzung des Fahrrads abgeschreckt.

Bei mehreren jüngst abgeschlossenen Umbauten, etwa an der Voltmannstraße und auf dem innenstadtnächsten Abschnitt der Heeper Straße, wurden diese Streifen in einer Breite von 1,5 Metern direkt neben Parkbuchten markiert. Die Streifen sind mit Fahrrad-Piktogrammen markiert und mit einer gestrichelten Linie begrenzt. Dadurch werden Radfahrende im Bereich sich öffnender Autotüren auf der rechten Seite geführt, zur linken Seite hin sind sie unzureichend vom Autoverkehr getrennt. Weitere Umbauten dieser Form werden aktuell realisiert oder geplant, etwa auf der Schloßhofstraße, auf weiteren 3 Kilometern an der Heeper Straße und an der Apfelstraße.

Wir werden heute an der Heeper Straße zwischen der August-Bebel-Straße und der Viktoriastraße zwischen 15 und 17 Uhr protestieren und zeigen, welche Folgen der dort erfolgte Umbau für den Radverkehr hat. Das Motto der Aktion lautet „Tag der öffnenden Tür“.

Pressemitteilung: Heeper Straße: Ein Schutzstreifen, der niemanden schützt