3. April 2020
von Sebastian Lisken
Kommentare deaktiviert für Radentscheid beendet Unterschriftensammlung

Radentscheid beendet Unterschriftensammlung

— Pressemitteilung vom 03.04.2020 —

Der Radentscheid Biefeleld beendet aufgrund der Coronakrise vorzeitig seine Unterschriftensammlung. Die Aktiven bitten, privat gesammelte Unterschriften bis zum Ostersamstag, 11. April an Pip Cozens, August-Schröder-Straße 1, 33602 Bielefeld zu schicken. Pip Cozens, Vertreter des Bürgerbegehrens, erinnert: „Auch wenn auf den Listen nicht alle Zeilen ausgefüllt sind, möchten wir sie jetzt bekommen, denn jede Unterschrift zählt.“

Eigentlich hätte die Initiative im Frühling einen Endspurt mit öffentlichen Aktionen geplant. „Die aktuelle Situation gebietet aber, dass wir die Sammlung unspektakulär beenden“, sagt Radentscheid-Sprecher Michael Schem.

Der Radentscheid dankt allen Helfern und Helferinnen, die die Unterschriftensammlung zu einem großen Erfolg gemacht hätten. „Von Fahrradgeschäften bis zu Friseurinnen, von Arztpraxen bis Privatleuten haben wir Angebote bekommen, unsere Listen auszulegen und zu sammeln. Die Unterstützung aus so vielen unterschiedlichen Bereichen ist überwältigend“, freut sich Claudia Böhm vom Radentscheid. Nach Auszählung der eingegangenen Listen will die Initiative die Unterschriften „mit Wahrung des gebührenden Abstands“ an die Stadt übergeben.

18. März 2020
von Michael Motyka
Kommentare deaktiviert für Danke für über 20.000 Unterschriften

Danke für über 20.000 Unterschriften

Danke für die vielen Unterschriften, die ihr gesammelt habt. Wir werden die Listen noch genau auszählen, die exakte Zahl der Unterschriften veröffentlichen und dann die über 20.000 Unterschriften der Stadt Bielefeld übergeben. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir zur Zeit nicht sagen können, an welchem Termin das sein wird.

Falls ihr noch ausgefüllte Listen zuhause liegen habt, könnt ihr sie, wenn ihr mögt, in einen Umschlag stecken und an die zentrale Sammelstelle bei Pip Cozens (August-Schröder-Straße 1, 33602 Bielefeld) schicken. Bitte fühlt euch aber nicht verpflichtet, dies zu tun. Klar: je mehr Unterschriften, desto besser. Aber wir haben auf jeden Fall ausreichend viele Unterschriften.

Lasst bitte die Listen in den Sammelstellen einfach liegen und sammelt auch keine neuen Unterschriften mehr! Vermeidet unnötige Kontakte!

Bleibt gesund und besucht die Website, auf der wir berichten werden, wann und wie es weitergeht!

10. März 2020
von Sebastian Lisken
Kommentare deaktiviert für „Vision Zero“ – Radentscheid erklärt: Null Verkehrstote sind möglich

„Vision Zero“ – Radentscheid erklärt: Null Verkehrstote sind möglich

Geisterfahrrad (Radentscheid Bielefeld)

— Pressemitteilung vom 10.03.2020 —

Der Radentscheid Bielefeld nimmt die am 26. Februar 2020 veröffentlichte Unfallbilanz des Jahres 2019 mit Sorge zur Kenntnis. Er fordert die Stadt Bielefeld nachdrücklich auf, Geschwindigkeiten generell zu reduzieren. Dies komme der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zugute. Um die Sicherheit auf dem Fahrrad zu erhöhen, sei es erforderlich, die elf Ziele des Radentscheids zügig umzusetzen.

Um Fahrrad fahrende Menschen vor Unfällen mit anderen sowie vor „Alleinunfällen“ zu schützen, seien vor allem Radwege mit ausreichender Breite, übersichtlicher Gestaltung und ausreichendem Schutz sowie klare Verkehrsführungen an Kreuzungen erforderlich.

Weiterlesen →

5. März 2020
von Sebastian Lisken
Kommentare deaktiviert für Radentscheid: Jahnplatz-Planung schafft Konflikte

Radentscheid: Jahnplatz-Planung schafft Konflikte

Dunkle Wolken über dem Jahnplatz (Radentscheid Bielefeld)

— Pressemitteilung vom 05.03.2020 —

Der Radentscheid Bielefeld kritisiert die im Stadtrat beschlossene Gestaltung der Radwege auf dem Jahnplatz. Obwohl sie breiter angelegt werden sollen, schaffe die gegenwärtige Planung erneut Konflikte zwischen Radfahrenden und Passanten. Auf dem gesamten Platz und besonders an den Bushaltestellen bedürfe es einer klaren Trennung von Rad- und Fußwegen durch Farbe und durch einen geringen Höhenunterschied wie in der ursprünglichen Planung vorgesehen. Weiterlesen →

27. Februar 2020
von Michael Motyka
Kommentare deaktiviert für Kaffeepause für Radfahrende am Mo. 24.02.2020

Kaffeepause für Radfahrende am Mo. 24.02.2020

Am Montag den 24.02.2020 waren wir ganz früh auf den Beinen, um Danke zu sagen. Gratis Kaffee/Tee für alle Radfahrenden die am Adenauerplatz vor der Musikschule POW (nähe Kunsthalle) einen kurzen Stopp eingelegt haben. Wir hatten schöne Gespräche, bekamen ein paar weitere Unterschriften und haben so viele 👍 😃 bekommen. Ihr seid super.

Jetzt gehts in den Endspurt. Also sammelt wie wir fleißig weiter und wir sehen uns bei den nächsten Aktionen (z.B. am Sa. 21.03.2020 um 14 Uhr ab Rathausplatz zur Kidical Mass).

Weiterlesen →

9. Februar 2020
von Michael Motyka
Kommentare deaktiviert für Schüco unterstützt den Radentscheid Bielefeld

Schüco unterstützt den Radentscheid Bielefeld

(Unterschriften für den Radentscheid: (von links) Thomas von Sehlen, Sabine Wesemeyer und Michael Schem vom Organisationsteam des Bürgerbegehrens sowie Stefan Rohrmus, Nachhaltigkeitsmanger bei Schüco. Foto: Bernhard Pierel, WestfalenBlatt)

Michael Schläger vom WestfalenBlatt berichtet am 08.02.2020: „Nachhaltigkeit spielt in Unternehmen eine immer größere Rolle“, meint Stefan Rohrmus (Nachhaltigkeitsmanager bei Schüco). Bei Schüco werde seit geraumer Zeit auch auf den CO 2- Fußabdruck, den das Unternehmen hinterlasse, geschaut. Berücksichtigt werde dabei auch, wie die Beschäftigten zur Arbeit kämen. Je mehr Radler dabei seien, desto besser.

Artikel im WestfalenBlatt hier weiterlesen!

12. Januar 2020
von Sebastian Lisken
Kommentare deaktiviert für Radentscheid: Planung zur Brackweder Hauptstraße überarbeiten

Radentscheid: Planung zur Brackweder Hauptstraße überarbeiten

Haupstraße Brackwede

Haupstraße Brackwede – Foto: Radentscheid Bielefeld

— Pressemitteilung vom 12.01.2020 —

Der Radentscheid Bielefeld fordert die Stadt Bielefeld und Mobiel auf, die Umgestaltung der Hauptstraße in Brackwede angesichts der Kritik der Bezirksregierung gründlich zu überarbeiten. Wie am 11. Januar berichtet, hält Frank Auf dem Hövel, Leiter des Verkehrsdezernates bei der Bezirksregierung, den bisher geplanten geringen Abstand der „Schutzstreifen“ zu den Gleisen für „rechtlich nicht haltbar”. Auch der Radentscheid Bielefeld hält die Argumentation von Mobiel und Amt für Verkehr für unrealistisch und fordert breitere, sicher abgetrennte Radwege. Weiterlesen →

11. Dezember 2019
von Michael Motyka
Kommentare deaktiviert für Kidical Mass / Nikolausfahrt am 7.12.2019

Kidical Mass / Nikolausfahrt am 7.12.2019

Am Samstag, 7. Dezember 2019 veranstalteten wir unter  dem Motto „Wir warten nicht auf den Weihnachtsmann – wir wollen JETZT sichere Radfahrbedingungen für unsere Kinder!“ die erste sogenannte Kidical Mass / Nikolausfahrt, also eine geschützte gemeinsame Radtour für Kinder, deren Familien, Mitschüler*innen und Freunde. Die Route, geschützt von der Polizei, führte vom Kesselbrink über Willy-Brandt-, Jahn-, und Adenauerplatz zum Niederwall und dort bis zum Rathaus. Zu Beginn und am Ende gab es eine kurze Kundgebung. Jede*r konnte mitfahren, auf eigenem Rad oder Tandem, in oder mit Anhänger oder Lastenrad. Viele folgten auch unserem Aufruf sich als Nikolaus o.ä. zu verkleiden oder die Fahrräder mit Christbaumschmuck, Tannengrün und Lichterketten zu dekorieren.

Weiterlesen →

19. November 2019
von Sebastian Lisken
Kommentare deaktiviert für Radentscheid: Den Jahnplatz für Gehen und Radfahren attraktiv machen

Radentscheid: Den Jahnplatz für Gehen und Radfahren attraktiv machen

Bielefeld – Stadtbahn – U-Bahnhof Jahnplatz. CC-BY-SA, ingolfbln bei Flickr.

— Pressemitteilung vom 19.11.2019 —

Der Radentscheid Bielefeld begrüßt die Absicht der Stadt Bielefeld, den Jahnplatz attraktiver für das Gehen und Radfahren zu machen. „Wir stimmen zu, dass der Radverkehr an der großen Querung zwischen Bahnhofstraße und Niedernstraße hinter den wartenden Fußgängern geführt wird“, sagt Michael Schem, Sprecher der Initiative. Wichtig sei aber eine klarere Trennung von Fuß- und Radwegen, um die bisherigen Konflikte zu reduzieren. Weiterlesen →

2. Oktober 2019
von Sebastian Lisken
Kommentare deaktiviert für Heeper Straße: Ein Schutzstreifen, der niemanden schützt

Heeper Straße: Ein Schutzstreifen, der niemanden schützt

— Pressemitteilung vom 2. Oktober 2019 —

Für den Radentscheid Bielefeld sind wirkliche Verbesserungen im weiteren Verlauf der Heeper Straße in den aktuellen Planungen nicht zu erkennen. Mit Blick auf dem kürzlich fertig gestellten Abschnitt der Heeper Straße zwischen Kesselbrink und Viktoriastraße stellt die Initiative fest, „dass die Verkehrsplanung der Stadt noch immer in der Vergangenheit feststeckt“. Weiterlesen →