Critical Mass Bielefeld

28. Dezember 2018, 19:00
Kesselbrink

Mit dem Fahrrad sicher und entspannt durch Bielefeld. Dass das geht, zeigt einmal im Monat die Critical Mass.

Mit dem Hollandrad, Mountainbike, Rennrad, Tandem, Klapprad, Lastenrad, … was auch immer man hat: Start am Kesselbrink, dann fährt die Gruppe zusammen durch die Stadt.

Jeden letzten Freitag im Monat. 19 Uhr. Treffpunkt Kesselbrink.

Gut zu wissen:

  • Es gibt keinen Anführer. Jeder darf vorne fahren, und wer das ist, kann beliebig oft wechseln.
  • Wer vorne fährt, bestimmt, wo es langgeht.
  • Ab 16 Mitfahrern kommt StVO §27 zum Tragen, das heißt:

    Nebeneinander auf der Fahrbahn fahren ist erlaubt – egal, ob ein Fahrradweg vorhanden ist und egal, ob er benutzungspflichtig ist. Alle Fahrradfahrer gelten zusammen als ein Verband und verhalten sich wie ein einziges Fahrzeug. Das ist besonders an Kreuzungen und Ampeln wichtig. Wenn der erste über eine Kreuzung oder Ampel fährt, folgt der restliche Verband – auch, wenn in der Zwischenzeit die Ampel auf Rot schaltet. Damit die Critical Mass diese Regeln anwenden kann, ist es wichtig, dass sie als Gruppe erkennbar ist. Dazu ist es nötig, dass keine Lücken entstehen. Also vorne nicht zu schnell fahren, hinten Lücken aufschließen!

  • Kommandos weitergeben. Wenn zum Beispiel im hinteren Teil jemand das Tempo nicht mithalten kann, wird „Langsamer!“ gerufen. Damit das Kommando auch vorne ankommt, ruft es jeder selbst weiter nach vorne, so lange, bis es ganz vorne angekommen ist.
  • Es gibt viele Leute, die StVO § 27 nicht kennen. Daher ist ganz wichtig das „Corken“. Was das ist, hat die Critical Mass Augsburg schön erklärt: https://criticalmass-augsburg.de/tipps/corken
  • Probier es aus, es ist ganz einfach! Und: Unterstützung ist immer willkommen, es gibt nie zu viele Corker.
  • Die Critical Mass ist keine Demo.
  • Wir blockieren nicht den Verkehr, wir sind Verkehr.
  • Erzähl deinen Freunden von der Critical Mass. Je mehr Leute mitfahren, desto schöner ist die Tour.